1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LithiumIonen-Akku

Dieses Thema im Forum "Technik Anbauteile & Zubehör" wurde erstellt von RideR6, 8. März 2017.

  1. Markus#92

    Markus#92 Mitglied

    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    43
    Also ich habe diese Batterie nicht mehr drin hatte sie aber zwei Jahre im Einsatz und hatte nie ein Problem. Ich hatte keine Lüfter verbaut.
    Jetzt is die selbe Batterie in einer S1000rr verbaut und verrichtet dort brav ihren Dienst seit 2 Jahren. Die RR hatte noch nie Probleme beim Starten und Elektronik hat die RR auch mehr als die R6.

    Gruß
    Markus 92
     
  2. RideR6

    RideR6 Mitglied

    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    86
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Wenn du mit LiMa fährst, dann macht es doch eig keinen Unterschied mehr (für die Batterie), ob Straße oder Rennstrecke..!?
    Dann kann ich dir die LTM14B empfehlen, die hab ich auch.
    Etwas halb so groß wie die original Batterie und 4 Ah.
     
  3. Manolo

    Manolo Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ort:
    Düsseldorf
    Okay, klein gefällt mir gut, finde die JMT aber verhältnismäßig teuer. Möchte da Anderson Stecker dranbasteln dann kann ich einfacher die Batterie ausbauen. Ich schaue mal was es wird. Danke!
     
  4. Domi

    Domi Mitglied

    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Ist der Link noch der richtige ? Die kostet nur 37 Euro ; )

    Bin gerade auf der Suche nach einer Lithium Batterie, meine Originale ist nach 11 Jahren im Eimer. Ich hätte gerne eine leichtere, da Einsatz auf der Rennstrecke, fahre mit Lima. YEC ECU/Kabelbaum vorhanden (falls das wichtig ist). Kann ich die Problem los kaufen ?
     
  5. Markus#92

    Markus#92 Mitglied

    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ich denke der Link ist nicht mehr aktuell. Die Kapazität ist schon ein bisschen gering ich würde eine größere nehmen.
    Ich würde von der Kapazität mindestens 2.42Ah nehmen
     
  6. Madax

    Madax Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Aachen
    Also bin bei meiner RJ15 auf die hier umgestiegen:
    https://www.polo-motorrad.de/de/lithium-ion-batterie-connect-ltz10s.html

    Gewicht ist klar, aber gehts dir ja auch ned drum..
    Startstrom: War ordentlich mehr bums dahinter als bei der Originalen (gefühlt, aber deutlich spürbar) und find es halt super, dass du bei der "Connect" Variante bequem Infos, wie Ladezustand der Batterie (auch die einzelnen Zellen werden angezeigt) und Temperatur checken kannst. Für manche halt Spielerei, aber ich finds super praktisch...

    Zum Kaltstartverhalten kann ich nicht wirklich was sagen. Niedrigste Temperatur bei der ich sie mal angelassen habe um ne Runde zu drehen war 4 °C und da ist sie tadellos angesprungen. Wenns kälter ist bleibt das Mopped zuhause ;D

    Durch das intergrierte BMS wirst du ausserdem gewarnt, wenn zB die Temperatur viel zu hoch wird oder mit der Ladung irgendwas nicht stimmt. Ich glaube das Ganze geht sogar so weit, dass das Management System den Stromfluss sogar komplett unterbrechen kann. Nagel mich da drauf aber nicht fest, dazu müsste ich nun zuerst nach Hause fahren und nochmal ins Heftchen von der Batterie reinschauen.

    Und entladen tun sich die Dinger ja auch kaum, wie bereits erwähnt.
    Ganz Wichtig ist halt, dass du das korrekte Ladegerät für so ne Batterie verwendest und du solltest eigentlich lange Spass dran haben.

    Nachteil ist halt, dass sie etwas teurer ist.

    Aber ich bin super begeistert von dem Ding. Würd ich mir jederzeit wieder holen.

    Liebe Grüße!

    Edit - hab den Kram auch online gefunden:

    • Folgende Meldungen können am Display des Telefons angezeigt werden:

    Überladungs-Alarm: Die Ladespannung beträgt mehr als 15,6V. Die Batterie liefert Strom, wird jedoch nicht weiter geladen. Sobald die Ladespannung unter 15,6V absinkt, wird die Batterie wieder geladen. Zur Schonung der Batterie wird die Batterie nicht weiter geladen, denn die Zellen können irreversibel geschädigt werden, wenn die Ladespannung über 15,6V liegt. Dieser Alarm wird angezeigt, wenn der Laderegler des Motors mehr als 15,6V abgibt. Die Batterie hat eine Spannungsspitze erkannt und gibt eine Warnmeldung aus. Je nach Motordrehzahl ändert sich die Spannung am Laderegler. Es sollte eine Überprüfung des Ladesystems am Motorrad durchgeführt werden. Bei einer Weiterfahrt, ohne dass die Batterie weiter aufgeladen wird, nimmt die Batterieladung stetig ab, bis die Batterie vollständig entleert ist. Eine Weiterfahrt mit niedriger Drehzahl kann vorübergehend Abhilfe schaffen. Bei einer Spannung von 9,6V wird eine Alarmmeldung wegen Unterspannung ausgegeben. Wir empfehlen, die Batteriespannung nicht unter 9,6V absinken zu lassen. Dieser Überladungs-Alarm kann auch angezeigt werden, wenn die Batterie mit einem nicht geeigneten externen Ladegerät geladen wird, das eine Ladespannung über 15,6V ausgibt.

    Unterspannungs-Alarm: Die Batteriespannung liegt unter 9,6V. Die Batterie nicht mehr verwenden und unverzüglich aufladen.
    ▪ Dies kann passieren, wenn Nebenverbraucher wie beispielsweise eine Alarmanlage die Batterie entleeren.
    ▪ Oder, falls etwas mit dem Batterieladesystem nicht in Ordnung ist.
    ▪ Die Batterie wird nach einer längeren Stilllegungszeit des Fahrzeugs nicht rechtzeitig aufgeladen.

    Übertemperatur-Alarm: Die interne Batterietemperatur beträgt mehr als 60°C. Die Batterie liefert weiter Strom, wird jedoch nicht mehr geladen. Die Batterie abkühlen und der Ladevorgang wird fortgesetzt, sobald die interne Batterietemperatur unter 60°C absinkt. Bei extrem heißen Witterungsbedingungen kann die Einbaulage der Batterie in der Nähe weiterer Wärmequellen (Motor oder Auspuffanlage) einen zusätzlichen Einfluss auf die Innentemperatur der Batterie haben. Die Batterie zur Kühlung dem Fahrtwind aussetzen oder das Fahrzeug im Schatten abstellen
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2019
  7. Domi

    Domi Mitglied

    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Servus Madax,

    ich habe die gleiche gekauft, allerdings bei mymoto dort ist die um einiges günstiger (75Euro!) ; )

    Habe die ganze Zeit hin und her überlegt, welche ich nehme, da die Auswahl so groß ist. Habe ich mich für die entschieden, auch wenn die etwas schwerer ist als die "kleineren". Werde die morgen gleich mal anschließen und testen.

    LG Dominik
     
  8. Madax

    Madax Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Aachen
    Hey Domi,

    hab gerade mal rein geschaut. Die für 75 auf Mymoto ist wohl die, OHNE die Connect-Funktion.

    Hoffe mal, dass sie dir gute Dienste leisten wird :blush:

    Grüße !
     
  9. RideR6

    RideR6 Mitglied

    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    86
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Die Shido Connect hat halt die Maße 150x87x93 mm. Das sind die Maße des originalen Akkus. Die JMT LTM14B hat nur 134x65x93 mm. Damit kann man sie ein und ausbauen, ohne die Tankhalterung zu demontieren. Wenn schon Li-Ion, dann würde ich auch ne kleinere als Original nehmen.
     
  10. Madax

    Madax Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Aachen
    Ja gut, das stimmt natürlich. Aber sind ja auch nur 3 Minuten mehr Aufwand, die 4 bzw. 5 Schrauben zu lösen und das Teil raus zu ziehen. Dafür sitzt sie dann schön fest in ihrem Kasten und man muss sich nichts basteln, damit das Teil nicht hin und her rutscht. Dem Gummiband alleine trau ich persönlich nämlich nicht wirklich :blush:
     
  11. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    590
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ort:
    41542
    Wenn du gerne mit Lego spielst, hast du ganz schnell was gebastelt....
     
  12. Domi

    Domi Mitglied

    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    garnicht drauf geachtet. Paket ist vorhin angekommen. Habe für meinen Vater eine "normale" Batterie mitbestellt für seine R1.

    Wenn man beide Batterien in der Hand hält, ist meine Federleicht. Meine wiegt glaub 800 Gramm. Schon echt heftig. Eingebaut habe ich die noch nicht. Mit oder ohne connect, keine ahnung, motorrad muss angehen ; )
     
  13. Domi

    Domi Mitglied

    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Hat die Maße wie die Original Batterie, passt perfekt und startet richtig gut !
     
  14. RideR6

    RideR6 Mitglied

    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    86
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Nee, das Gummiband alleine tuts nicht. Muss man schonn bissel Schaumstoff drumbauen. Ist aber kein wirkliches Problem.
     
  15. Madax

    Madax Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Aachen
    Wunderbar :blush:

    Ich versteh nur nicht wirklich, wo genau der Vorteil liegen soll, dass es unbedingt ne kleinere sein soll. Beim ersten Wechsel, weg von der Original Batterie, muss man den Halter ja so oder so abschrauben.

    Des Einzige, wo ich mir vorstellen könnte, wo es nen Unterschied macht, wäre für Rennen, wo man am Ende evtl wirklich um jedes Gramm kämpft - aber selbst da dürfte der Unterschied doch eigentlich keine Rolle spielen, so minimal wie der ist?!
     

Diese Seite empfehlen