1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kühlungs"problem" Rj095

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Technik und Motor Fragen nach Serie" wurde erstellt von Jacob_R6, 12. Juni 2020.

Schlagworte:
  1. Jacob_R6

    Jacob_R6 Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen,

    Ich finde leider, dass meine gute R6 RJ095 (BJ2005) ein wenig heiß läuft seit einiger Zeit. Heißt sie wird in der Stadt gerne 100° und wird dann schon durch den Lüfter runtergekühlt (wurde sie früher auch, soweit nichts besonderes), aber ich finde das erreicht sie schneller und bei Fahrt mit 50 oder so weht das ganz schön heiß zwischen meine Beine. [​IMG] Auf ner kurzen Autobahnfahrt hat sie sich dann bei 80/90° eingependelt, aber so ganz wohl war mir trotzdem deswegen nicht.

    Ich möchte zuerst jetzt mal das Kühlwasser wechseln (ist schon eine ganz schöne Weile nicht passiert und ich hab gelesen, dass es auch daran wohl liegen kann.)
    Wie einfach geht das mit dem Entlüften? Einfach zur Seite kippen (zum Seitenständer), wie öfter jetzt gelesen?

    Und weiß jemand, ob es bei der R6 RJ095 einen kleinen und großen Wasserkreislauf gibt? Also das das Thermostat ne Grätsche gemacht hat und der Bock immer auf dem kleinen Kreis läuft.
    Wie kann ich das testen, ob das funktioniert? :/

    Danke schon mal und beste Grüße
    Jacob
    P.S. Gibt es hier vielleicht jemanden in Berlin (norden eher), der mir beim Kühlwasserwechseln zur Hand gehen kann. Besonders fürs Auffangen und Entsorgen
     
  2. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    628
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ort:
    41542
    Vollkommen normal, dass sie im Stadtverkehr die 100° überschreitet.
    Diese "Beanstandung" hört man jedes Jahr wenn es draußen wärmer wird. Und im Herbst machen sich die Leute sorgen, wenn auf der Landstraße gerade mal die 80° erreicht werden.
     
  3. Jacob_R6

    Jacob_R6 Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Haha, ne das ist mir durchaus bewusst. Wie geschrieben wurde sie das früher auch, nichts besonderes.
    Aber diesmal irgendwie schneller und stärker.
    Meine Frage zieht dahin ab, ob das Gründe im Thermostat haben kann und wie ich die korrekte Funktion von dem gut testn kann. Ohne es auszubauen am besten.

    Bzw mal angenommen das öffnet nicht und sie läuft die ganze Zeit aufm kleinen Kreis oder die WaPu fördert zu wenig. Ist das schlimm wenn ich eine Tour fahre und die Wassertemperatur aber im grünen Bereich bleibt?
     
  4. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    628
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ort:
    41542
    Wenn das Thermostat nicht aufgeht, bleibt der Kühler kalt.Thermostat beginnt bei 71° zu öffnen, bei 85° muss es vollständig offen sein.
    Der Temperaturgeber sitzt im kleinen Kreislauf, problematisch kann es erst werden, wenn die Temperaturleuchte sich meldet, oder eine unplausible Temperatur angezeigt wird, weil sich z.B. Luft im System befindet. Oder wenn das Wasser schon bei 100° kocht. Dann ist der Deckel nicht richtig zu.
     
  5. Jacob_R6

    Jacob_R6 Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Ah cool. Vielen Dank für die Infos!

    Kann man das denn fühlen, dass der Kühler kalt bleibt? Oder ist das nicht fühlbar?

    Aber wenn die Temperatur vom Lüfter wieder runter gekühlt wird auf unter 100°, dann sollte alles ok sein? Oder kann es versteckte Schäden geben, vor denen dadurch nicht gewarnt wird?
    Mal angenommen das Thermostat geht nicht, würde der kleine Kühlkreislauf es trotzdem schaffen auf unter 100° kühlend zu bleiben? Oder ist das eher unwahrscheinlich (das würde ja heißen, dass das Thermostat doch noch funktionieren würde)
     
  6. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    628
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ort:
    41542
    Wenn du mit der flachen Hand da drauf patschen willst, solltest du erstmal mit einer Herdplatte üben. Ich würde aber ein Laserthermometer empfehlen... das ist gesünder.
    Wenn du die R6 in die pralle Sonne auf heißem Asphalt stellst, würde ich nicht darauf wetten, dass sie nicht überhitzt. Dafür ist sie nicht gebaut. Sie braucht den Fahrtwind. Selbst gewisse Tourenmotorräder mögen sowas nicht. Die RJ095 hat im Gegensatz zur RJ091 auch schon 2 Lüfter. Die Lüfter nützen eigentlich nur im Stand.
     
  7. Jacob_R6

    Jacob_R6 Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Danke dir!
    Aber das Überhitzen müsste ich ja merken anhand der Wassertemperatur, korrekt? Wenn der Fühler im kleinen Kreis sitzt. Und dann kann ich rechtzeitig reagieren mit Abschalten, Schatten usw.

    Kann ich denn irgendwie noch testen, ob das Thermostat funktioniert?

    Und bzgl. Kühlwasserwechsel. Ich habe leider keine Ahnung, was der Vorbesitzer da rein gekippt hat. Wenn ich das jetzt komplett wechseln will, steht im Handbuch nur, dass man in den Kühler destilliertes Wasser kippen soll und das läuft dann ja unten wieder raus. Dann wird doch aber nicht der kleine Kreislauf und das im Motor rausgespült, oder?
    Wie macht man das am besten, damit sich nicht neue mit der alten Kühlflüssigkeit verbindet (Klumpenbildung usw hab ich mal gelesen) Oder ist das nicht so schlimm?
     
  8. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    628
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ort:
    41542
    Naja.. dass man Überhitzen an der Temperatur merkt ist eine Binsenweisheit.
    Technisch gesehen heisst überhitzen, dass das Wasser kocht. Ich weiss nicht bei welcher Temperatur das bei der R6 ist, weil das vom Öffnungsdruck des Überdruckventils abhängig ist- die Warnleuchte löst die erste Stufe bei 117°C aus- spätestens dann musst du dich um Kühlung bemühen- im Idealfall im Leerlauf den Berg mit viel Fahrtwind herunterrollen. Die zweite Warnstufe liegt bei 140°C- es wird HI angezeigt. Da soll der Motor abgeschaltet werden. Selbst die erste Stufe habe ich im Straßenverkehr noch nie erreicht. Nach einem Rennstreckenturn kann das beim Abstellen in der Box aber durchaus passieren.
    Zum Kühlwasserwechsel: Das System musst du nicht unbedingt desinfizieren. Wenn da noch Rückstände vom alten Kühlmittel drin sind, passt das schon- wichtig ist eben, dass du das richtige Mittel verwendest: Es muss für Alu-Motoren geeignet sein- auf Ethylenglykolbasis. Wenn der Vorbesitzer was falsches reingekippt hat, dann hättest du vorher schon Flocken drin gehabt.
    Beim Kühlwasserwechsel machst du aber sowieso beide Kreisläufe auf: Du lässt am Kühler und an der Wasserpumpe ab. Und den Ausgleichsbehähler machst du auch leer.
     
  9. Jacob_R6

    Jacob_R6 Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Danke dir für die ausführliche Beschreibung.
    Ich hab es gestern mal gecheckt. Moped einfach im Stand im Leerlauf laufen lassen. Temperatur steigt relativ schnell auf 70°, dann langsamer bis ca 82°. Dann zurück auf 78° und dann langsam wieder bis es halt über 90° werden. Dann hatte ich kein Bock mehr. :grin:
    Aber sprich das Thermostat sollte also funktionieren. Werde mich jetzt mal an Kühlwasserwechsel machen.

    Gut zu wissen mit dem Kühlwasser am Kühler ablassen. Laut Handbuch soll man nur die Schraube an der Wasserpumpe aufmachen.
    Welche Seite vom Kühler denn? Wie ist da eigentlich die Durchflussrichtung?
     
  10. Mac

    Mac Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    NRW
    Die Schraube an der Wasserpumpe zu öffnen reicht völlig. Anschließend oben am Einfüllstutzen vom Kühler den Gartenschlauch reinhalten und 2 min durchspülen.

    Den AGB sollte man natürlich auch ausbauen und Spülen.

    Wichtig wäre noch das du nach dem befüllen die Maschine mehrmals von links nach rechts kippst um evtl vorhandene Luftblasen rausbekommst.
     
  11. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    628
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ort:
    41542
    Wenn du gesehen hast, dass die Temperatur von 82°C auf 78°C zurückgegangen ist, dann ist doch alles ok.
    Die Durchflussrichtung vom Hauptstrom ist von links oben nach rechts unten. Aber eigentlich unerheblich für dein Vorhaben.
    Welche Seite? Unten natürlich. Einfach den Schlauch abnehmen. Bei dieser Gelegenheit würde ich den Kühler auch mal ausbauen und von hinten (also entgegen der Fahrtrichtung) mit einem weichen Wasserstrahl im 90°-Winkel durch die Lamellen spülen um die ganzen Insekten und sonsigen Straßendreck da raus zu bekommen... musst dann aber darauf achten, dass sich die Lamellen nicht verbiegen- die sind sehr empfindlich- sonst wird das kontraproduktiv.
    Wichtig ist, dass du das System nacher richtig entlüftet kriegst- insbesondere nach den ersten Fahrten nochmal den Kühlmittelstand prüfen- der kann immer mal nachsacken, wenn da noch eine Luftblase drin war...
    Hab mal nachgeschaut: Der Deckel öffnet zwischen 1,1 und 1,4bar Überdruck. Laut Dampfdrucktabelle würde die Siedetemperatur dann zwischen 122 und 127°C liegen- je nach Wetterlage und Höhenmetern kann das variieren.
     
    Gummigiggel gefällt das.
  12. Jacob_R6

    Jacob_R6 Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Ich hab mich am Dienstag dann doch mal dran gemacht und das Kühlwasser gewechselt. Ging auch soweit problemlos. Bin bisher noch nicht viel gefahren, deswegen keine Ahnung, ob es Temperaturmäßig was gebracht hat, aber ich werd später mal davon berichten. (und nachdem ich nochmal ein bisschen was nachgefüllt habe, falls nötig.

    Mit dem Kühler guter Tipp, hab ich jetzt nicht gemacht, aber der sah auch noch ziemlich gut und sauber aus. Die Durchflussrichtung war auch mehr für mich interessensmäßig :blush:
    Danke euch.
     

Diese Seite empfehlen