Stahlflex Bremsleitungen (welche, Hohlschrauben, etc.) & Felgen pulvern lassen

Dieses Thema im Forum "Technik Anbauteile & Zubehör" wurde erstellt von Toby_G, 17. August 2017.

  1. Toby_G

    Toby_G Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen.

    Bei meiner RJ15 steht in 500km die 30.000er Inspektion an, bei welcher auch die Bremsflüssigkeit gewechselt werden muss. In diesem Zuge wollte ich gerne auf Stahlflex umrüsten und bin durch das alte Forum auf Melvin gekommen. Nun habe ich allerdings noch ein paar Fragen.

    1. Ist Melvin die richtige Wahl oder könnt ihr andere Hersteller empfehlen?
    2. In diesem Thread (http://r6club.de/index.php?showtopic=64669&hl=stahlflex) beschreibt der User, dass man eine neue Hohlschraube vorne benötigt. Wie ist das mit der hinteren, muss ich die nicht erneuern bzw. ist hinten überhaupt eine (sorry, kenne mich bei Bremsleitungen noch nicht aus)?
    3. Welche Bremsflüssigkeit ist zu empfehlen? Laut Werkstatthandbuch DOT 4, das ist klar, aber ist da der Hersteller egal oder gibt es dabei Unterschiede?

    Das wäre bisher meine Liste:
    Leitungen vorne: http://www.melvin.de/stahlflex/moto...6_08-_-_bremsleitungs-kit_vorne_i3_2609_0.htm
    Leitungen hinten: http://www.melvin.de/stahlflex/moto..._08-_-_bremsleitungs-kit_hinten_i3_2400_0.htm
    Hohlschraube: http://www.melvin.de/stahlflex/motorrad/hs-e-l-10125-z_hohlschraube_einfach_m10x125_i3_1029_0.htm
    Bremsflüssigkeit: http://www.melvin.de/stahlflex/motorrad/bremsfluessigkeit_500_ml_super_dot4__i3_1048_0.htm

    Lieben Gruß,
    Tobi
     
  2. Patty

    Patty Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Nähe Bonn
    Melvin sind super. Preiswert, meiner Erfahrung nach passgenau und eintragungsfrei mit ABE.
    ATE Typ200 ist mit eine der besten DOT 4 Flüssigkeiten, was den Nasssiedepunkt angeht.
     
    Domi gefällt das.
  3. Tobi_R6

    Tobi_R6 Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Freudenberg
    Bremsflüssigkeit kann ich dir die motul RBF 660 empfehlen. Hatte damit in den pässen keine Probleme mehr.
     
  4. portwolf

    portwolf Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    AC
    Ich habe erst vor ein paar wochen auf melvin umgerüstet, vorne hinten.

    Wieviele und welche hohlschrauben du brauchst hängt davon ab wie du verlegen willst.

    Bei mir ist es so:

    Vorne:
    Bremsschlauch für linken und rechten sattel gehen beide von der bremspumpe ab (Hier wird eine lange Hohlschraube benötigt um eben beide schläuche mit einer schraube an der bremspumpe zu fixieren, quasi gestapelt)
    Dann jeweils links und rechts eine kleine hohlschraube, mit denen die bremsschläuche an den sätteln befestigt werden
    Macht insges: 1x Lange + 2 kurze

    Hinten:
    zwei kleine (Bremsschlauch - sattel und Bremsschlauch - bremspumpe). Die schrauben sind bei melvin auf der seite glaube auch angegeben mit "Hinter-/Vorderachse"

    Gibt aber noch andere arten die schläuche zu verlegen, bin mir nicht sicher ob melvin auch andere verlegearten anbietet (andere schlauchlängen). Original ist es so, dass nur ein schlauch von der bremspumpe abgeht, auf höhe der gabelbrücke wird die leitung dann mit einem Y-stück auf beide sättel aufgeteilt.

    Bin mit den schläuchen zufrieden, darunter fällt: sie lecken nicht :grin: sonst merke ich da keinen sonderlichen unterschied ehrlich gesagt, kann aber auch daran liegen, dass ich noch nicht richtig entlüftet habe

    ps: also verarbeitung der schläuche ist gut, gibt glaube auch dichtungsscheiben mitgeliefert, weiss nicht was man noch sagen soll :blush:
     
  5. RideR6

    RideR6 Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahre auch Melvin. Unbedingt brauchst du nur die Doppelhohlschraube für die Bremspumpe vorne. An der Bremspumpe hinten sowie den 3 Bremssättlen kannst du zwar die Original-Stahl-Hohlschrauben weiterverwenden, ich würde aber auch die durch Alu-Hohlschrauben von Melvin ersetzen, sieht - in Wunschfarbe - einfach besser aus :blush:
     
  6. portwolf

    portwolf Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    AC
    jo ist richtig, hab mir aber auch die eloxierten mitbestellt in schlauchfarbe. sieht supi aus
    IMG_20170711_203514.jpg
     
    Domi gefällt das.
  7. Toby_G

    Toby_G Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    NRW
    Alles klar, vielen Dank für die Antworten! :blush:
    D.h. ich brauche eine lange Hohlschraube und zwei kurze für die vordere Bremse sowie zwei kurze Hohlschrauben für die hintere?

    Noch eine Frage nebenbei:
    Meine Reifen sind bald abgefahren, und wenn ich sie wechsle wollte ich direkt meine Felgen pulvern lassen. Hat wer Erfahrungen damit gemacht, also wo man das in NRW gut machen kann? Kosten hab ich gelesen liegen bei 50-150 Euro pro Felge.
    Woher bekomme ich neue Radlager, und wie baue ich die aus?
     
  8. RideR6

    RideR6 Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Baust du die Räder selbst aus und bringst sie zum Reifenhändler?
    Pulvern lassen kannst se z.B. hier: http://menze-fahrzeugteile.de/pulverbeschichten.htm

    Radlager bekommst bei Yamaha, oder, falls du dich damit auskennst, baugleiche bei den bekannten Lager-Herstellern wie SKF oder Schaeffler. Mit dem Ausbau an genau der Stelle habe ich noch keine Erfahrung, allerdings wie immer bei Lagern, kann man evt mit Hitze oder Kälte und oder einem Lagerabzieher arbeiten.
     
  9. Toby_G

    Toby_G Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    NRW
    Ja, würde ich selbst ausbauen und hinbringen, ist ja keine große Sache. Wobei ich festgestellt hab, dass meine Reifen noch 3-3.5mm Profiltiefe aufweisen. Meint ihr da lohnt es sich, direkt neue aufzuziehen oder die jetzigen abzuziehen und nach dem pulverbeschichten wieder drauf zu machen?
     
  10. Acki

    Acki Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Lausitz/Hessen
    Kauf einfach ein Kit wo alles dabei ist. :blush:
     
  11. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    409
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    41542
    Lass die doch pulvern, wenn sie sowieso abgefahren sind... mit gutem Timing passt das vielleicht zur Winterpause.
    Je nachdem, was du für einen Reifen drauf hast ist 3,5mm ja noch neuwertig...
    Sind die Felgen momentan weiß lackiert? Original sind sie ja schwarz...
     
  12. Toby_G

    Toby_G Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    NRW
    Momentan hab ich Sprühfolie drauf. Das sah anfangs auch echt gut aus, aber mittlerweile bekomme ich die Felgen einfach nicht mehr sauber. Die Folie ist nicht wirklich UV-beständig, das weiß ist inzwischen sehr vergilbt.
    Michelin Pilot Power (2?) ist drauf, ich würde aber ganz gerne zu den Metzeler wechseln. Ich denke ich mache jetzt erstmal den Kram mit der Bremse, dann ist im Oktober TÜV sowie die 30t km Inspektion fällig. Ende des Jahres kann ich dann immer noch die Reifen und Felgen in Angriff nehmen. Bin mal gespannt was die Inspektion kostet, da ich Ölwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel selbst mache.
     
  13. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    409
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    41542
    Die 30tkm-Wartung ist die Kleine... viel mehr als Ölwechsel ist da nicht nötig
     
  14. Toby_G

    Toby_G Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    NRW
    War letztens beim Yamahahändler und hatte gefragt was das kosten wird, da sagte er mir um die 400 Euro. Da ich aber Öl und Bremsflüssigkeit selber wechseln werde, wird da denke ich der Preis um einiges niedriger werden. Als ich ihm sagte dass ich die beiden Dinge selbst mache, hat er mich blöd angeschaut und einen Kommentar abgegeben, nach dem Motto, dass es den Leuten wohl immer ums Geld sparen geht um jeden Preis. Mir gehts aber darum, dass ich es auch einfach selbst machen kann, weil ich einerseits das Werkzeug und andererseits das technische Verständnis hab.
     
  15. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    409
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    41542
    Nuja.. da bleibt für den Händler nicht mehr viel übrig. Da stellt sich die Frage, ob das überhaupt Sinn macht, ihn die Lichtanlage und den Reifendruck für teuer Geld kontrollieren zu lassen. Das kann sich nicht rechnen. Entweder für dich nicht, oder für den Händler nicht. Wenn du in der Lage bist, das Öl zu wechseln, kannst du den Rest auch.
    Er wird natürlich noch schauen, wie weit der Kettensatz, Reifen und Bremsen runter sind um dir das jetzt schon mal neu zu verkaufen, damit du bis zur nächsten Wartung ohne weitere Reparaturen durchkommst. Von dieser Serviceleistung lebt er und muss natürlich auch das Geschäft mit den Rollerfahrern ausgleichen, die schon für 50 Euro einen Kostenvoranschlag haben wollen. Ist kein leichtes Geschäft.
     
  16. Acki

    Acki Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Lausitz/Hessen
    400 Euro für Ölwechsel?! Was gibt der da rein?
    Inspektion meiner Z900 hat 170 Euro gekostet.
    In der Zeit gehe ich lieber Kaffee trinken, ich schraube auch gerne und viel. Mir ist dort der Service Stempel aber mehr wert. :grin:
     
  17. Toby_G

    Toby_G Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    NRW
    Habe Öl, Bremsschläuche sowie Bremsflüssigkeit selbst gewechselt und dann die Maschine zur 30.000er Inspektion beim Yamahahändler abgegeben. Zwei Tage später abgeholt, Rechnung von 264 Euro.
     
  18. Olympus

    Olympus Mitglied

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    28
    Daher hat meine Karre seit 24 tkm keine Werkstatt mehr gesehen.

    Ich war bisher immer unzufrieden mit dem Service. Ich meine wenn man schon viel Bezahlt sollte es Top sein. Aber das war es nie. Werkstatt bringt es nur wenn man zwei linke Hände hat. Spezialwerkzeug benötigt (zum Beispiel wenn Ventile eingestellt werden und nicht nur geprüft) oder aber man die Karre noch verkaufen will (Stempel im Heft).
     

Diese Seite empfehlen