1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Entscheidungshilfe RJ11

Dieses Thema im Forum "Motorrad & Schutzkleidung Beratung" wurde erstellt von michi530, 13. März 2018.

  1. michi530

    michi530 Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Leute,

    Ich bin auf der Suche nach einer R6 Rj11.

    Kurz zu mir: Ich werde nun bald 20 also muss ich das Bike noch Drosseln da ich erst im Sommer die Prüfung für den offenen Schein machen kann. Zuvor hab ich eine Kawasaki ZX-6R 636B gefahren, jedoch hab ich nun "hoffentlich" das nötige Kleingeld für meine Traummaschine über.

    Eine Frage vorweg. Ist das mit meinen 1,68cm sehr schlimm mit der 850mm Sitzhöhe?
    Ich bin zwar gewohnt nur mit beiden Fußballen oder Zehenspitzen aufzukommen da meine Kawa davor (soweit ich weiß) 835mm Sitzhöhe hatte.

    Budget ist maximal 5000€
    Jedoch zeigt mir meine letzte Suche das der Markt nicht gerade viel Angebot hat.

    Kriterien:
    Aufjedenfall gepflegt und unfallfrei.
    Nicht weiter als 300km entfernt von Nürnberg.
    Maximal 35TKM gelaufen (oder ist das schon zu viel?)

    Bisher habe ich 3 ansprechende Angebote gefunden.
    NR.1
    Diese hat aber einiges gelaufen. Jedoch bereits gedrosselt.

    NR.2

    Interessant. Aber ist das noch die Originalverkleidung?

    NR.3

    Erweckt bei mir gerade das größte Interesse. Doch was hat es mit der Motorkontrolleuchte auf sich?



    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
     
  2. Suruba

    Suruba Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    NDS
    Hey, bei der 3. steht doch das die Kontrolllampe leuchtet weil die Klappe im Auspuff abgeklemmt ist. Auffällig ist auch noch das die Sitze nicht mehr die originalen sind (die sind bei der Farbkombie nämlich rot). Und was meint er mit kurzes Heck ??
     
  3. Domi

    Domi Mitglied

    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo,

    Zur Sitzhöhe kann ich leider nichts sagen.

    Zu deinem Kauf:
    Bedenke, wenn du eine Maschine kaufst mit 30k + Kilometer, dass bei 40k eine große (teure) Inspektion anfällt. Das Geld was du dir durch mehr Kilometer sparst kannst du dann evtl. nach 5k Kilometer wieder drauf legen für die Inspektion. Ich meine die kostet so um die 600-1000 Euro. Bevor du für 4,500-4,800 Euro was mit 35.000 Kilometern kauft, würde ich lieber bisschen mehr ausgeben dafür weniger Kilometer 20-25k. Oder du kaufst für weniger Geld dafür schon 40k Inspektion schon erledigt. Viele verkaufen das Motorrad bei knapp 40k Kilometern, weil Sie den Invest der Inspektion nicht mehr machen wollen.

    zu 1: Preis ist nicht gut --> TÜV fällt im Mai an !!! Neu machen vor kauf ! Und wie oben beschrieben würde nach 6k Kilometern die große Inspektion schon anstehen.

    zu 2: Preis ist gut, TÜV ist Neu, Reifen sehen i.o. aus. Und Kratzer oder Macken kann ich keine erkennen, Scheckheft. Bin mir nicht sicher ob das die Ori Verkleidung ist. Müsste jemand beantworten der sich mit der RJ11 besser auskennt.

    zu 3: Stimme ich meinem Vorredner zu , Reifen schwierig zu erkennen, Preis ist sehr gut, Scheckheftgepflegt. Mein persönlicher Eindruck: Das macht mich stutzig: "Inzahlungnahme ist moglich, wir kaufen Unfall/ Gebrauchte Motorradern auch 125ccm mit viel Km, Defekt, ohne TUV, Motorschaden". Manche Rezessionen, auch wenn es überwiegend positive sind, sind für mich ein Anzeichen von kaputten Motorrädern die wieder fit gemacht werden. Auch die Antwort von dem Händler auf eine negative Bewertung lässt zu wünschen übrig, teilweise schlechtes Deutsch.

    Dort würde ich nicht kaufen - reines Bauchgefühl!
     
  4. RideR6

    RideR6 Mitglied

    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Servus erstmal hier im Forum :blush: Gehörst wohl zu den letzten, die mit A2 noch ne R6 drosseln dürfen... :grinning:

    So, 1. ist halt ein Privatanbieter, 2.&3. gewerblich. Das 3. nicht so gut deutsch kann, würde mich persönlich nicht abhalten, Bike muss man sich halt genau angucken, nicht nur die Verkleidung, sondern auch den Rahmen, Schwinge, Gabeln, alles auf Macken checken. Vorallem auch die Lenkanschläge, wenn die abgebrochen sind, schreiend wegrennen!
     
  5. Kev88

    Kev88 Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Herdorf
    Hi und willkommen hier :blush:
    Sitzhöhe sollte für dich kein Problem sein. Ich fahre selbst 2xRJ11 und bin nur 1,65m groß komm zwar nur mit den Zehenspitzen auf den Boden aber das reicht:wink:

    @Suruba: mit kurzem Heck meint er wahrscheinlich nur den Kennzeichenhalter.
     
  6. michi530

    michi530 Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Nürnberg
    Hi. Ich danke euch sehr für die zahlreichen und netten Antworten bis jetzt.
    Das mit der Sitzhöhe hätte sich wohl nun geklärt.
    Ja, das mit den schwarzen Sitzen bei der 3 ist echt komisch und bei dem Händler hab ich auch ein komisches Bauchgefühl.
    Deshalb fällt diese schonmal raus. (Ich möchte einfach keine verunfallte kaufen , auch wenn diese in Ordnung sein könnte, hab ich kein Vertrauen in solche Bikes beim Fahren)
    Das mit der 40TKM Inspektion ist ein guter Punkt. Danke für den Tipp ^^.
    Bei der Nr.2 frag ich mal bei dem Händler an ob die Verkleidung Original ist. Wäre echt super falls einer von euch darüber bescheid wüsste.
     
  7. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    570
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ort:
    41542
    Zu Nr.2:
    Die Verkleidung sieht nur teilweise Original aus: Das seitliche Schwert müsste eigentlich Schwarz matt mit Dekorstreifen sein. Die Erstzulassung ist mit 4/07 angegeben, es ist aber noch das 2006er Modell, mit dem vorrauseilenden Drehzahlmesser, der bis 20tU/min geht... beim 2007er ging er nur noch bis 18500U/min.
    Wichtig wäre, ob für das ganze Zubehör Unterlagen vorhanden sind (Scheibe, Hebel, Auspuff...) Reflektor fehlt. Tüv ist zwar schön und gut, aber in der Polizeikontrolle oder beim nächsten Tüv in 2 Jahren solltest du nicht ganz so dumm da stehen...
    Und was bitte ist ein "Voll Carbon Pakett" ?!?
     
  8. michi530

    michi530 Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Nürnberg
    Danke für den Hinweis. Ich hab bereits beim Händler angefragt, aber er scheint nicht antworten zu wollen.
    Naja, dann bleib ich weiterhin auf der Suche nach RJ11en die in mein Budget passen. Sobald ich wieder was interessantes finde, melde ich mich.

    Edit: Bike Nr.1 -> Verkäufer hat sich gemeldet. Hab ihn auf die 40000er Inspektion angesprochen und er meinte es sei Verhandlungsspielraum vorhanden. Jedoch hat das Bike kein Scheckheft (schlimm?). Er hat jedoch noch etwas vom Händler (hab es jedoch nicht genau verstanden) wodurch der Kilometerstand nachweisbar sei. Novemeber 2016 hatte er die letzte Inspektion gemacht und kleine Sachen wie Ölwechsel etc. selbst in die Hand genommen.

    Was hält ihr davon?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2018
  9. RideR6

    RideR6 Mitglied

    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Naja, das Checkheft kann auch nicht zweifelsfrei nachweisen, ob ein km-Stand gezinkt wurde. Und November 2ß16 ist ja gerade mal ein Jahr her...
     
  10. michi530

    michi530 Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Nürnberg
    @RideR6 Stimmt. Was wäre ein angemessener Preis den ich bei einer Verhandlung anpeilen sollte (grober Richtwert) für das Bike beim Privatverkäufer, sodass es sich lohnt, bzw. angemessen ist? Die 3 Fahrzeughalter erwecken aber bei mir ein doch etwas mulmiges Gefühl.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2018
  11. Alfredo

    Alfredo Mitglied

    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    43
    Wenn Du kein gutes Gefühl bei den Verkäufern hast dann lass' Dir lieber noch Zeit zum Schauen.

    Bei einem der Angebote war mir aufgefallen, dass die alle möglichen Zweiräder - auch Unfall - aufkaufen. Da würde ich sehr genau schauen ob die nicht was aus mehreren "zusammen gebaut" haben. Das hatte Domi aber auch schon beschrieben.
     
  12. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    570
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ort:
    41542
    "Angemessener Preis" kann man nie sagen... wenn du gerade suchst, hast du die Marktlage ja selber am besten im Blick- du kannst nur ähnliche Maschinen vergleichen und dann sehen, ob es Ausreisser nach oben gibt. Das geht natürlich umso besser, je mehr Moppeds in dein Beuteschema passen... somit wäre die Frage nach angemessenem Preis eigentlich nur berechtigt, wenn nur ein oder zwei Maschinen für dich in Betracht kämen...
    Beim Händler liegt man immer etwas höher als beim Privatkauf, da zahlst du ja die Arbeitszeit vom Verkäufer, die Verwaltung, den Service und den Gewährleistungsanspruch mit. Auch hier musst du selber entscheiden, was dir das Wert ist.
    Ich kann nur sagen: Verbautes Zubehör steigert nicht unbedingt den Wert. Wenn da z.B. einer für 250€ Kellermänner dran gebaut hat, dir aber die billigen ShinYo-Blinker reichen würden, dann wären dir die teuren Blinker eben auch nur 30€ Wert...
     

Diese Seite empfehlen