1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ausbau des Drosselklappensensors [RJ15]

Dieses Thema im Forum "Schraubertips und Tricks" wurde erstellt von R6-Tom, 17. Mai 2019.

  1. R6-Tom

    R6-Tom Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    8
    Moin Moin,

    mein DKS an den Drosselklappen bleibt leider bei einem Wert hängen, egal wie viel ich am Gazug drehe. Ich will diesen nun ausbauen und komme im letzten Step nicht weiter.
    Laut Zeichnung im WHB wird das gesamte Gehäuse von den vier Schellen gehalten, nachdem Lösen dieser sitzt das ganze aber dennoch sehr fest.

    Vielleicht hat auch jemand einen Tip wie ich den Sensor sonst abbekomme?
    [​IMG]

    [​IMG]

    Grüße
    Tom
     
  2. Kev88

    Kev88 Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Herdorf
    Normalerweise kannst du das Gehäuse so abnehmen wenn du die Schellen gelöst hast. Einfach mal etwas hin und her drücken, dann solltest du es raus bekommen :wink:
     
  3. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    610
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ort:
    41542
    Aufgepasst... die RJ15 hat 2 Drosselklappensensoren- prüfe den richtigen :wink:
     
  4. R6-Tom

    R6-Tom Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    8
    Okay Danke, werde ich mal probieren. Ist das Ding dann wieder raufstecken ein gefummel oder geht das ganz gut?

    Ja hab ich schon gesehen, der für den Gaszug gibt aber immer gute Werte aus.
     
  5. Kev88

    Kev88 Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Herdorf
    Einbau geht ganz easy :wink: nur alles schön sauber halten .
     
  6. R6-Tom

    R6-Tom Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    8
    Na auf dein Wort, ich werde es mal probieren.
    Ansonsten kommst du vorbei und friemelst mir das wieder zusammen hehe.

    Danke für die Antworten.
     
  7. R6-Tom

    R6-Tom Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    8
    Heyho,

    ich habe den Sensor heute durchgemessen und er arbeitet wie er soll. Maximal Widerstand 2K-Ohm und wenn ich von groß nach klein drehe dann wird dieser entsprechend kleiner.
    Habe auch mal die Spannung angelegt, eine C-Batterie wie in der Anleitung beschrieben hat 1,5V, im kleinen Zustand lässt sich die abgegriffene Spannung perfekt zwischen der Vorgabe von 0,59 und 0,69V einstellen.

    Im Eingebauten Zustand zeigt der Sensor jedoch dass verhalten, dass er beim Öffnen der Drosselklappen bei einem Wert stehen bleibt und sich nicht mehr ändert, egal wie viel ich drehe, während der Sensor für den Gaszug die korrekten Werte anzeigt.
    Der nächster Schritt wäre also die Überprüfung des Motors der die Drosselklappen öffnet, oder habt ihr eine andere Idee?

    Grüße
     
  8. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    610
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ort:
    41542
  9. R6-Tom

    R6-Tom Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    8
    Danke für den Tip US,

    der Sensor arbeitet eingebaut wie er soll. Was nicht funktioniert ist der Drosselklappen-Servomotor. Dieser öffnet A nur die Drosselklappen zu sagen wir 80% und B) im Diagnosemodus öffnet er die Klappen einmal und dann garnicht mehr, auch hier nur bis 80%. Ohne Diagnosemodus geht der Motor ohne Probleme aber wie gesagt öffnet er nicht ganz. Dazu kommt das dieser ein komisch "fiepen" verursacht.

    Der Motor hat 4,7Ohm, ich würde als nächstes einfach einen Wiederstand anstelle des Motors einstecken und mal die Spannung messen, da ich diese ohne die Kabel abzuisolieren, nicht abgreifen kann. Dann weiß ich ob es wirklich der Motor oder die Versorgung des Motors ist.

    Hat jemand sonst noch eine Idee oder andere Vorgehensweiße?

    Den Motor zu ersetzen wird echt beschissen, da muss ich ja dann alles neu Synchronisieren oder sehe ich das falsch?

    LG
    Tom
     
  10. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    610
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ort:
    41542
    Ich wäre mir da nicht sicher, ob der Servomotor bei stehendem Mopped überhaupt ganz öffnen sollte... das ist ja der Sinn des drive-by-wire, dass das Steuergerät und nicht der Fahrer über den Öffnungswinkel entscheidet... da wäre mal ein Vergleich mit einer anderen Rj15 sinnvoll.
     
  11. R6-Tom

    R6-Tom Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    8
    Aber die Rj15 hat doch garkein Drive-By-Wire? Da ist ein klassischer Bowdenzug drin der bis zu den Drosselklappen geht. Diese Züge legen einen Hebel um, die Stellung des hebels wird vom Drosselkalppensensor (Gaszug) gemessen und an den Drosselkappenmotor weitergegeben.

    Ich glaube auch, dass sich die Klappen voll öffnen müssen, weil du ja im Diagnosemodus den Drosselklappensensor prüfen kannst, dieser muss ja bei voll geöffneter Stellung einen Sollwert haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2019
  12. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    610
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ort:
    41542
    ..und dazwischen liegt das Steuergerät. Sonst könnte man auf den Servomotor verzichten und den Öffnerzug direkt mechanisch auf die Klappen legen.
    Jetzt hast du jahrelang gedacht, du wärst selbst gefahren :tongueout:
     
  13. R6-Tom

    R6-Tom Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hehe ja das ist mir bewusst, würde das nur nicht als Drive-By-Wire system verstehen :grin:

    Wie dem auch sei, ich war gerade an einer Rj11 vom Kumpel, die Klappen öffnen sich im Diagnosemodus beliebig oft, nicht wie bei mir nur einmal.
    Der Motor fiept aber ähnlich wie meiner, würde das also als normal bezeichnen.

    Also entweder ist der Motor hin oder er bekommt schlicht nicht genug Spannung um vollständig zu öffnen beziehungsweise garnicht mehr im Dia-Modus.

    Übersehe ich etwas oder hat noch jemand einen Tipp?

    Ich werde morgen mal das ganze Gehäuse mitnehmen und zuhause mit Spannung versorgen, um den Motor zu prüfen. Hätte ich das heute mal schon mitgenommen, meine Garage ist 15km entfernt :pensive::expressionless:
     

Diese Seite empfehlen